kdl lg philips 1009 Branche
Produktion und Handel mit Unterhaltungselektronik, kleinen Hausgeräten und Medizintechnik

Software-Projekt

  • Planung und Realisierung eines Lagerverwaltungs- und Steuerungssystems für das PHILIPS - Zentrallager Unterhaltungselektronik in Eindhoven
  • Definition der benötigten Abläufe, Prozesse und Transaktionen
  • Ableiten und Modellierung der entsprechenden Datenbank (ORACLE)
  • Entwicklung der kompletten Lagerverwaltungs- und Steuerungssoftware
  • Installation eines Datenfunk-Systems zur papierlosen Kommissionierung und als Staplerleitsystem
  • System-Installation, Schulung der Mitarbeiter und Inbetriebnahme
  • Verantwortung für alle am Bau beteiligten Logistik-Teilprojekte

Information Systemumgebung

  • Lagerfläche insgesamt: 60.000 qm
  • Blockhallen für Großgeräte: 3
  • Regalhallen inkl. Kommissionierung: 3
  • Halle für Cross-Docking: 15.000 qm
  • WE + WA-Gates: 36
  • Datenfunkgeräte: 50

Beratungsprojekte

  • Projekt 1: Medizintechnik
    Konzeptstudie / Pflichtenheft für ein unterlagertes MFR-System zur Steuerung der Prozesse im Zentrallager Medizintechnik in Hamburg mittels Datenfunk-Einsatz, inkl. Schnittstelle zu zwei SAP-Systemen (Endprodukte und Ersatzteile)
  • Projekt 2: Kleine Hausgeräte / Domestic Appliances
    Planung und Entwicklung eines Data Warehouse-Systems für alle europäischen PHILIPS Lager im Bereich Domestic Appliances
  • Projekt 3: Kleine Hausgeräte / Domestic Appliances
    Konzeptstudie / Pflichtenheft für ein unterlagertes MFR-System zur Steuerung der Prozesse im Zentrallager Domestic Appliances in Lyon inkl. Datenfunkeinsatz, sowie Schnittstelle zu vorhandenem LVS-System (GEODE)
  • Projekt 4: Kleine Hausgeräte / Domestic Appliances
    Temporäre Übernahme der Verantwortung für das europäische Zentrallager für den Bereich Domestic Appliances in Utrecht / NL für etwa 9 Monate
  • Projekt 5: Consumer Electronic
    Entwicklung eines Simulationsmodells (Traffic Model) für sämtliche Transporte (Ein- Aus- und Umlagerungen sowie Kommissionierung) für das Zentrallager in Eindhoven, um so aufgrund von durch SAP vorgegebenen Aufträgen benötigte Mitarbeiter und Arbeitszeiten abzuschätzen und so Engpässe erkennen zu können.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen